✉ E-Mail-Anfrage

Kontaktinformationen

*Diese Angaben benötigen wir, um Ihre Anfrage bearbeiten könnnen. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig: Wir geben Ihre Daten nicht weiter und übermitteln Sie verschlüsselt.

 

Feuch­tig­keit im Mauerwerk:

Zahlen auch Sie zuviel Heizkosten?

In Zeiten stetig an­steigen­der Energie­kosten denken Haus­besitzer beim Energie­sparen an Wärme­dämmung und Isolie­rung, Moder­nisie­rung von Fenstern oder die Erneue­rung der Heizungs­anlage. Doch all diese Bemü­hungen relati­vieren sich, wenn in beheizten Berei­chen von Gebäu­den feuchte Mauern vor­liegen.

Feuchtig­keit im Mauer­werk verschlech­tert dras­tisch das Raum­klima und den Wärme­dämmwert des Mauer­werks. Durch den höheren Feuchte­gehalt des Mauer­werks ändert sich der sogenannte k-Wert erheb­lich.

Das bedeutet für den betrof­fenen Haus­besitzer eine dann not­wen­dige, erheb­liche und dauer­hafte Erhö­hung der Energie­zufuhr in den betrof­fenen Bereichen. Die Folge hieraus: Die Heiz­kosten steigen erheb­lich an. Durch trockene Mauern können bis zu 20% Heiz­kosten gespart werden.

Damit ist ein trockenes Mauerwerk eine Grundvoraussetung für eine optimale Energieeinsparung!

Eine effi­ziente Mauer­werks­trocken­legung durch die ATG Feuchtig­keits-Abdichtung GmbH ist eine wichtige Kompo­nente im Bereich Energie­sparen für alle Haus­besitzer mit feuchten Wänden. Unsere Sach­ver­ständigen beraten Sie gerne mit einem kosten­losen Besuch vor Ort!

✆ Gleich anrufen 02162 / 22499

Montag bis Freitag
von 08:00 bis 16:00 Uhr

 

Kostenlose Informationen anfordern

Kontaktinformationen

*Diese Angaben benötigen wir, um Ihre Anfrage bearbeiten könnnen. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig: Wir geben Ihre Daten nicht weiter und übermitteln Sie verschlüsselt.